Hauptmann, Gerhart (1887)
"Bahnwärter Thiel. Novellistische Studie"

Die Geschichte des Bahnwärters Thiel ist der Stoff sozial engagierter DieWeltistschlecht-Kurzfilme, die immer damit enden, dass ihre passiv-aktiven Protagonist durchdrehen.

Für empfehlenswert halte ich Hauptmanns Geschichte auch einzig deshalb. Denn Erzählstruktur, Charakterisierung und Stimmung kann man prima für eigene Werke verwenden und würde endlos Preise abgreifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.