Archiv der Kategorie: Film (L-N)

movie: fiction (l-n)

„Mädchen in Koffer“ (Albrecht Hirche, 2015)

Ein Spielfilmregiedebüt. Nicht jedoch meines, zum Glück (noch) nicht. Nein, es wurde MÄDCHEN IN KOFFER von Albrecht Hirche gezeigt, an einem Sonntagabend im Societaetstheater zu Dresden. Der Autorenfilmer war anwesend und erzählte danach in kleinerer Runde von diversen Aspekten der kleinen Produktion. Neben ihm saß sein Kameramensch Demian von Prittwitz auf dem Sofa und steuerte weitere Hintergründe bei. „Mädchen in Koffer“ (Albrecht Hirche, 2015) weiterlesen

"Legend of Gingko, The" 
"Danjeokbiyeonsu" 
Je-hyeon Park (2000)

Diesen südkoreanischen Schwert-und-Zauberei-Streifen habe ich kurz nach dem Ende des einleitenden Filmaktes abgewürgt, denn jener weckte Erinnerungen an den Zeitverschwender "Ein Königreich vor unserer Zeit", ohne jedoch so beeindruckend shitty zu sein, dass er mir Lust auf mehr gemacht hätte. Vor allem nicht auf eine zweiteilige ‚Fantasysaga‘ von insgesamt 205 Minuten Spielzeit.

"my scene: Kostümparty"
"my scene: Masquerade Madness"
Eric Fogel (2004)

(Die DVD gehört zur Ausstattung des ‚my scene‘-Komlettpaketes "Westley City Kitty".)

Masquerade Madness

Nicht ganz ein Barbie-Film. Sie ’spielt‘ zwar mit, aber nur in einer Nebenrolle. Hauptsächlich geht es darum, dass Chelsea nichts von der vorgezogenen Geburtstagsparty und die anderen nichts von Chelseas Mathe-Nachhilfestunden erfahren dürfen.

Erschwerend kommt hinzu, dass die Mädels eigentlich schon genug mit den Vorbereitungen für die Modenschau zu Gunsten eines Tierheimes zu tun haben.

Wirklich spannend ist das nicht und erinnert sehr an Clueless: Die Figuren sind allesamt pretty upper-class kids with problems. Und zwar mit Problemen, die zu keiner Zeit unlösbar oder auch nur gefährlich sind.

Im Rahmen eines Films, der ja quasi nur Dreingabe zu einer Spielzeugpuppe ist, sollte man da ja sowieso nicht allzuviel erwarten.

Realisiert wurde Masquerade Madness als Mischung aus relativ realistischen Hintergründen, vereinzelten 3-D-Szenerien und (in jeder Hinsicht) zweidimensionalen Figuren.

Die Bilder sind mir persönlich viel zu gelackt. Und das Charakterdesign ist dermaßen eintönig, dass man die Figuren beinahe nur durch die Farbe ihrer Haarsträhnen voneinander unterscheiden kann.

Größter Minuspunkt der DVD: Wenn sich mal was im Bild bewegt, dann verwischt dieses Etwas stark.

    Directed by
    Eric Fogel

    Written by
    Elise Allen

    Producer
    Kallan Kagan

    Executive Producer
    Kallan Kagan

    Supervising Producer
    Rob Hudnut

    […]

    Cast (english)
    Kelly Sheridan (Barbie), Kathleen Barr (Westley), Nicole Bouma (Chelsea), Tegan Moss (Nolee), Teryl Rothery (Rachel / Female Model), Meghan Black (Delancey), Mark Hildreth (Sutton / Brett / Male Model), Allessandro Juliani (River), Shane Meier (Ellis), Kirby Morrow (Hudson)

    Cast (deutsch)
    Barbara Schiller (Barbie), Sabine Bohlmann (Westley), Julia Haacke (Chelsea), Shandra Schadt (Nolee), Claudia Schmidt (Rachel), Elisabeth von Koch (Delancey), Jochen Bendel (Brett / Kenzie), Daniel Schlauch (Sutton), Stefan Günther (River), Dirk Meyer (Ellis), Tristan Casanova (Hudson)

    Voice Production and Casting (deutsch)
    FFS Film- & Fernsehsynchron GmbH

    Voice Direction (deutsch)
    Ursula von Langen

    Background Artists
    Veronica Jones, Jamie Vickers, Margaret Wuller, Etsu Kahata, Kirk Albert Etienne

    […]

    (Lead) Character Designer
    Patricia Redding Scanlon / Michael A. Baez, Adolpho Smith, Maria Vidny

    (Lead) Color Designer
    Etsu Kahata / Jamie Vickers

    Editor
    Anthony Orkin

    Assistant Editor
    Eric Lin

    […]

    Music by
    Daniel LeBlanc

    Additional Music by
    Chris HaJian

    "Live" written by
    Jennifer Marks, Michael Ochs

    performed by
    Jennifer Marks (Courtesy of Bardic Records)

    Overseas Animation Studio
    Akom Productions – Nelson Shin, Director

    ©2004 Mattel, Inc.